B2 2020 Spielbericht4

Aus Homepage SC Haar 1931 e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

MMM 2019/20 (B2) / Spielbericht 4. Runde

Stagnation mit Konstanz: SF Dachau 1932 2 - SC Haar 1931 4 - SK Neuperlach 2 3,5 : 4,5

Spielbericht:
Geprägt von Einzelschicksalen, war das Heimspiel der vierten Runde für die vierte Mannschaft ein Nackenschlag, als sich auch der direkte Tabellennachbar aus Neuperlach als Stolperstein herausstellte. Erfreulicherweise kehrte Sven nach langer Ausfallzeit zurück, um die dezimierten Reihen der Haarer Mannschaften zu unterstützen.

Zunächst stellte sich heraus, dass die Gäste wegen eines kurzfristigen, krankheitsbedingten Ausfalls mit einem Mann weniger antreten würden. Davon profitierte Tobias an Brett 5 mit Schwarz, der sich prompt mit 1. ...Ke5 in der Eröffnung verspielte. (+:-).

Weniger glücklich war Sven mit dem Geschehen an seinem Brett 4 mit Weiß, als er bei einem frühen sowie überflüssigen Springeropfer seiner Gegnerin ein Dauerschach übersah. (1,5:0,5).

B2 2020 Ru4 Bild1.JPG


An Brett 8 durfte sich abermals Glen, diesmal mit Weiß, beweisen und holte nach solidem und ruhigem Spiel ein gutes Remis. (2:1).

An Brett 7 versuchte sich Alex D. an seinen einstudierten, scharfen Varianten mit den schwarzen Steinen. Jedoch ging dadurch eine Leichtfigur verloren, was letztlich zum Partieverlust führte. (2:2).

B2 2020 Ru4 Bild2.JPG


Am zweiten Brett kam Michael solide aus der Eröffnung, verrannte sich allerdings in einer taktischen Abwicklung, die ihm die Qualität kostete, statt eine zu gewinnen. Dies führte leider zu einem weiteren Punkt für die Gäste. (2:3).

Am dritten Brett zeigte sich Stephan unbeeindruckt von seinen Ergebnissen in der Vereinsmeisterschaft und erntete mit einer unangenehmen Fesselung eine Leichtfigur, die sich im anbahnenden Endspiel als zu wertvoll erwies. (3:3).

An Brett 1 kämpfte Adela mit Schwarz und einer Leichtfigur weniger um Aktivität. Jedoch ließ ihr Gegner nichts anbrennen und bemühte seine eigenen Drohungen für einen Sieg. (3:4).

B2 2020 Ru4 Bild3.JPG


Zum Schluss gab es am verbleibenden Brett 6 zwischen Alex T. (weiß) und Erika S. (schwarz) noch ein wenig Aufregung, da über eine vermeintliche Berührung des schwarzen Königs gestritten wurde. Da der Berichterstatter den Streitfall nicht genauer verfolgte, folgt nur das Ergebnis. Der Vorfall wurde vom zuständigen Schiedsrichter Tobias geklärt. Kurz nach dem Vorfall einigten sich beide Parteien auf ein Remis. (3,5:4,5).

Leider konnte auch gegen den scheinbar machbarsten Gegner der B2-Klasse nicht gepunktet werden, was die folgenden Mannschaftsspiele nicht einfacher machen wird. Am Do. den 13.02.20 gastiert die vierte Mannschaft beim Tabellenführer Münchener SC 5 bereits um 19 Uhr!

Matchstatistik:
Vordermannschaft 1,5:2,5, Hintermannschaft 2:2.
Weißpartien 1,5:2,5, Schwarzpartien 2:2.

(svz)