C1 2019 Spielbericht4

Aus Homepage SC Haar 1931 e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

MMM 2018/19 (C1) / Spielbericht 4. Runde

Ein Abend voller Gefühle: SC Tarrasch 45 München 6 – SC Haar 1931 4 4:4

Spielbericht:
Am Freitag, den 8.2.19, begab sich die vierter Haarer Mannschaft ins nahegelegene Spiellokal des Vereins SK Tarrasch. Nachdem nahezu alle Spieler problemlos ankamen, ging es mit einem chaotischen Start los. Die Runde verlief in einem ständigen Auf und Ab und versprach zwischenzeitlich auch einen kurzen Abend.

An Brett 4 musste Stephan leider sehr schnell das Handtuch werfen, da ihm in der Eröffnung ein Fehler unterlief. 0:1

Kurz darauf gewann Alex an Brett 5 in Ermangelung eines Gegners kampflos. 1:1

C12019 Ru4 Bild1.JPG


An Brett 3 holte Tobias sich ein Remis, nachdem sein Gegner glücklicherweise mehrfach die Möglichkeit zur besseren Stellung ausschlug und schließlich den zum Remis-Gebot gehörenden Zug überbewertete. 1,5:1,5

Hanns-Dietrich an Brett 1 konnte bereits in den ersten Zügen den Gegner in eine gewünschte Stellung verwickeln, ihn mit hervorragendem Spiel in die Enge treiben und schließlich Mehrfiguren gewinnen, was einen sofortigen Sieg nach sich zog. 2.5:1,5

Kurz vor halb zehn wurde schließlich auch Hans an Brett 2 fertig: Nach einem freudigen Wiedersehen mit einem griechischem Spieler konnte Hans schnell eine Leichtfigur gewinnen und diese sicher ins Endspiel bringen. 3.5:1.5

C12019 Ru4 Bild2.JPG


Nachdem nun alle Zeichen im Sinne eines Haarer Sieges standen, kam es auf die letzten drei Bretter an. An Brett 7 hatte Martin unglücklicherweise den mit Abstand stärksten Spieler des Abends erwischt. Trotz eines tapferen und langen Kampfes hatte Martin schlussendlich das Nachsehen. 3.5:2.5

Markus an Brett 8 durfte gegen einen wohl bekannten Gegner in schachlichen und juristischen Kreisen spielen. Nach einem langen Kampf um die Vorherrschaft auf dem Brett wurde sich letzten Endes brüderlich auf Remis geeinigt, womit zumindest ein Mannschaftspunkt gesichert war. 4:3

Nun hing der Sieg von Julia an Brett 6 ab. Diese hatte am Anfang der Partie einen Turm gegen zwei Leichtfiguren "getauscht". Über zwei Stunden nachdem alles auf einen kurzen Abend hinwies, kämpfte Julia immer noch mit aller Kraft, bis sie leider in ein Matt reinrannte. 4:4

Mit diesem Mannschaftsremis rückt Haar 4 nun auf den fünften Platz, welcher sich gut halten lassen sollte. Es kommen noch drei Gegner, wovon mindestens Neuperlach ein mehr als machbarer Gegner sein sollte. Mit gutem Kampf könnte dennoch ein Treppchenplatz möglich sein. Die zweite Halbzeit der Saison läuft, die Durststrecke ist endgültig überwunden, alles ist wieder möglich!

(tf)