RL201819 Spielbericht5

Aus Homepage SC Haar 1931 e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalliga Südwest 2018/19 / Spielbericht 5. Runde

Undankbares Risiko: SC Haar 1931 1 – FC Bayern München 3 3 : 5

Spielbericht:
Schachspieler sind freie Unternehmer: Sie investieren ihr Knowhow und managen ihre Ressourcen, aber wenn ihr Geschäftsmodell scheitert, sind sie pleite. Im Heimspiel der fünften Runde wurde die Risikofreude der Regionalligamannschaft nur zu 37,5% belohnt. Urgestein Walter S. rettete den einzigen vollen Brettpunkt in der längsten Partie des Tages.

RL1819 Runde5 Bild1.JPG RL1819 Runde5 Bild2.JPG


Es war ein zähes Ringen, erst nach drei Stunden endete die erste Partie: Peter S. hatte an Brett 7 einen schwarzen Minusbauern, aber wegen seiner aktiven Türme willigte er dennoch nur zögerlich in das Remisangebot seines Gegners ein. 0,5:0,5.

Die Erleichterung der Mannschaftskameraden währte allerdings nur kurz, denn eine Viertelstunde später ging es Schlag auf Schlag, wobei auch die schlummernde Haarer Weißanfälligkeit wieder aufbrach. Christoph und Bernhard an den Brettern 2 und 6 (Weiß) sowie Helmut am Spitzenbrett (Schwarz) mussten nach scharfen Gratwanderungen drei volle Punkte abgeben. Also plötzlich 0,5:3,5, und "das war's wohl", wie Christoph trefflich meinte, denn die restlichen Partien muteten nicht nach ausreichender Kompensation an.

RL1819 Runde5 Bild3.JPG RL1819 Runde5 Bild4.JPG


Dem Gesamtergebnis half nicht einmal, dass Elmar und Walter J. an den Schwarzbrettern 3 und 5 innerhalb zweier Minuten jeweils ein hart erkämpftes Remis feiern konnten. 1,5:4,5, das Match war zugunsten der Gäste entschieden.

Winfried (Weiß an Brett 4) inszenierte einen komplexen Königsangriff, dessen Verästelungen vermutlich nur ein Computer erfassen kann. Nach menschlichen Irrungen und Wirrungen mündete die Partie in ein gerechtes Gleichgewicht zum Zwischenstand von 2:5.

RL1819 Runde5 Bild5.JPG RL1819 Runde5 Bild6.JPG


Am nun einsamen Brett 8 ließ sich Walter S. (Weiß) auch durch verbundene schwarze Freibauern im Doppelturmendspiel nicht aus der Ruhe bringen und brachte seinen Mehrläufer in letzter Sekunde entscheidend zur Geltung. Also doch noch ein Brettsieg für Haar, sogar mit Weiß, zum halbwegs versöhnlichen Endstand von 3:5.

RL1819 Runde5 Bild7.JPG RL1819 Runde5 Bild8.JPG


Matchstatistik:
Vordermannschaft 1:3, Hintermannschaft 2:2.
Weißpartien 1,5:2,5, Schwarzpartien 1,5:2,5.

In der Tabelle nach fünf Runden führen unverändert MSA Zugzwang 2 und SF Augsburg 1 (jeweils 8:2 Mannschaftspunkte), nun gefolgt von Bayern München 3 (7:1) und SC Garching 3 (6:4).
SC Roter Turm Altstadt 1 und SC Haar 1 bilden das Mittelfeld (5:5) und hoffen, den Abstand zu SK Rochade Augsburg 1, SC Sendling 1 (je 4:6), SC Türkheim/Bad Wörishofen 1 (2:8) und SK Klosterlechfeld 1 (1:9) im Rest der Saison halten zu können, um das Abstiegsgespenst zu bändigen.

Ein passender Vergleich folgt schon in zwei Wochen, am Sonntag 3. Februar 2019, auswärts beim Tabellennachbarn SK Rochade Augsburg 1, im Bürgerhaus Pfersee, Stadtberger Straße 17, 86157 Augsburg (ca. 1,5 km westlich vom Hbf Augsburg).

(kb)