RL201920 Spielbericht3

Aus Homepage SC Haar 1931 e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

Regionalliga Südwest 2019/20 / Spielbericht 3. Runde

Vollzähligkeit als Erfolgserlebnis: SC Garching 3 - SC Haar 1931 1 5 : 3

Spielbericht:
Mit drei kurzfristig alarmierten Ersatzleuten reiste die erste Haarer Mannschaft zum vermeintlichen Schicksalsspiel ins Garchinger Gymnasium. Die Rückkehr erfolgte symbolträchtig über einen Schulkindergartenweg, denn die drei Aushilfen sammelten nur einen halben Brettpunkt. Im Fußball wäre jetzt ein Trainerwechsel fällig, aber da wir keinen Trainer haben, müssen wir uns selber am Schopf packen.

RL1920 Runde3 Bild1.JPG


Schwarzremis sind immer willkommen, also waren wir mit dem relativ zügigen Handschlag von Peter S. an Brett 6 zufrieden.

Walter J. an Brett 5 tat es ihm gleich. Schnelle Weißremis riechen nach vergebener Angriffschance, sind aber besser als nichts. Zwischenstand 1:1.

Nichts holten nämlich die beiden Schwarzspieler Konrad (Brett 8) und Winfried (Brett 4). Konrad sah einen Zug zu spät, dass sein bauernraubender Springer eingesperrt wurde. Winfried sah einen halben Zug zu spät, dass sein bauernblockierender Turm gegabelt wurde. Somit bequemes 3:1 für die Gastgeber.

RL1920 Runde3 Bild2.JPG RL1920 Runde3 Bild3.JPG


Christoph (Brett 2) kam mit den schwarzen Steinen aktiv aus der Eröffnung, musste dann jedoch eine Zugwiederholung forcieren, um die Initiative nicht zu Weiß zurückpendeln zu lassen. 3,5:1,5, weiterhin zwei dicke Brettpunkte Vorsprung für die Garchinger.

Andreas K. (Brett 7) kam mit Weiß ungewöhnlich zäh aus der Eröffnung und sah sich schließlich mit verdoppelten schwarzen Türmen in der offenen d-Linie konfrontiert. Deren permanenter Druck erlaubte Schwarz, in aller Seelenruhe seinen König und seine Bauern nach vorne zu schieben, bis schließlich Weiß nur noch die Wahl zwischen langsamer oder schneller Aufgabe hatte. 4,5:1,5, das Match war entschieden.

RL1920 Runde3 Bild4.JPG RL1920 Runde3 Bild5.JPG


Bei diesem Spielstand stellte Elmar seine Angriffsbemühungen an Brett 3 (Weiß) ein und erlöste seinen Gegner mit einem Remisangebot. 5:2.

RL1920 Runde3 Bild6.JPG RL1920 Runde3 Bild7.JPG


Helmut am Spitzenbrett (Weiß) kannte keine Müdigkeit und massierte mit Dame und Springer seinen Gegner, der Turmpaar und Springer dirigierte. Just als der weiße Springer scheinbar verlorenging, machte Helmut einen zentralen Freibauern flott und eroberte für ihn einen der schwarzen Türme. Danach ging das weiße Spiel erstaunlich leicht weiter, zumindest für die Zuschauer, die es vorgeführt bekamen. Ehrensieg für Haar und ein Brettzähler, der später in der Saison noch wichtig werden könnte. Endstand 5:3 für die Hausherren.

RL1920 Runde3 Bild8.JPG


Matchstatistik aus Haarer Sicht:
Vordermannschaft 2:2, Hintermannschaft 1:3.
Weißpartien 2:2, Schwarzpartien 1:3.

In der Tabelle nach drei Runden liegen die Schachfreunde Augsburg 1 mit 6:0 Mannschaftspunkten nun allein an der Spitze, gefolgt von zwei Mannschaften mit 5:1 Punkten: FC Bayern München 3 und SC Dillingen 1. Das fünfköpfige Mittelfeld beginnt zusammengefasst beim SC Roter Turm Altstadt 1 (4:2) und endet beim TSV Haunstetten 2 (2:4). Das Tabellenende zieren punktgleich SK Rochade Augsburg 1 und SC Haar 1 (je 0:6 Mannschaftspunkte und 9,5:14,5 Brettpunkte).

Wann kommt die Wende? Die erste Mannschaft spannt ihre Anhänger zur Zeit auf die Folter. Noch vor Weihnachten, am Sonntag 8. Dezember 2019 (10 Uhr) folgt die vierte Runde mit einem Heimspiel gegen besagten Tabellennachbarn TSV Haunstetten 2. Hoffentlich leert der Advent unser Lazarett.

(kb)