SenMM201819 Spielbericht4

Aus Homepage SC Haar 1931 e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

MSenMM / 1. Seniorenliga 2018/19 / Spielbericht 4. Runde

Auswärtssieg am seidenen Grau-Haar: SG Schwabing Nord 1 - SC Haar 1931 1 1,5:2,5

Spielbericht:
In der vierten Runde der Münchner Senioren-Mannschaftsmeisterschaft verteidigten die Haarer Dinosaurier die Tabellenführung durch einen "Lucky Punch" bei den Schwabingern. Wenn einer den entscheidenden Brettpunkt verdiente, dann Walter S.

Andreas R. erkämpfte an Brett 2 nach zwei Stunden ein aktives Schwarzremis. 0,5:0,5.

MSenMM1819 Runde4 Bild1.JPG MSenMM1819 Runde4 Bild2.JPG


Konrad (Brett 1, Weiß) erhielt kurz danach ebenfalls ein Remisangebot und nahm es mit einem lachenden und einem weinenden Auge an, denn sein Mehrbauer war unbeweglich und die übrigen Bretter standen verdächtig. 1:1.

Ein dynamisches Turmendspiel gestaltete Ludwig an Brett 4 (Schwarz): Der Gegner besaß verbundene Freibauern in der a- und b-Linie, aber ein zentraler schwarzer Freibauer genoss Geleitschutz durch seinen weit vorgedrungenen König. Weiß büßte schließlich den a-Bauern ein und musste zu guter Letzt die Züge wiederholen, um nicht noch in Nachteil zu geraten. 1,5:1,5.

MSenMM1819 Runde4 Bild3.JPG MSenMM1819 Runde4 Bild4.JPG


Die Last der letzten Partie lag nun auf den Schultern von Walter S. an Brett 3 (Weiß). Er hatte einen Läufer für zwei Bauern geopfert und wollte nun nachweisen, dass die Initiative den Einsatz wert war. Der schwarze Mehrspringer fand zum Glück kein gutes Feld, obendrein zerrann dem Nachziehenden die Bedenkzeit. Tatsächlich lief der schwarze König in ein Mattnetz, das Walter elegant aufspannte, obwohl er selber am Rand eines Matts stand --- Hut ab! Plötzlich blinkte das Gesamtergebnis von 2,5:1,5 für die Gäste aus Haar.

Matchstatistik:
Vordermannschaft 1:1, Hintermannschaft 1,5:0,5.
Weißpartien 1,5:0,5, Schwarzpartien 1:1.

Durch diesen Nervensieg bleiben die Grau-Haarer mit 7:1 Mannschaftspunkten an der Spitze der Tabelle nach vier Runden, egal wie die Verfolger im Rest der Woche punkten werden.

Die fünfte Runde folgt als Heimspiel am Freitagabend 1. Februar 2019 gegen den nächsten Rivalen SC Roter Turm Altstadt 1.

(kb)