Bez 2022 Spielbericht5

Aus Homepage SC Haar 1931 e.V.
Wechseln zu: Navigation, Suche

MMM 2021/22 (Bez) / Spielbericht 5. Runde

Erfolgreiche Premiere: Mittelspiel in der Mittelschule: SC Haar 1931 2 – SC Roter Turm Altstadt 2 5 : 3

Spielbericht:
Es war einiges geboten bei unserem Einstand in den neuen Spielräumen in der Mittelschule Haar. Neben der ungewohnt aufwändigen Organisation (Zusätzliches Anbringen von Wegbeschreibung, Außenbeleuchtung und Funkklingel am Eingang) kamen als "Bonus" noch Behinderungen durch einen gleichzeitig in der Schule stattfindenden Großaufbau für einen Basar der Nachbarschaftshilfe Haar hinzu sowie ein (für Freitagnachmittage nicht ungewöhnliches) S-Bahnchaos, das die Anreise einiger Spieler erschwerte ... was will man mehr?! Allen Widrigkeiten zum Trotz konnte unser Team alle Hindernisse erfolgreich umschiffen und seinen ersten Mannschaftssieg in dieser Saison feiern.

Corona-bedingt hatten nicht nur wir unsere liebe Müh und Not mit der Mannschaftsaufstellung, bei den Gästen vom Roten Turm fehlten sogar sechs (!) nominelle Stammspieler. Danach ergab sich eine nach Spielstärkezahlen ungefähr ausgeglichene Aufstellung beider Teams.

Bez2022 Ru5 Bild1.JPG Bez2022 Ru5 Bild2.JPG


Verblüffend rasch nach nach Start des Wettkampfs wurde auch schon das erste Unentschieden gemeldet, Haydar verbuchte an Brett 7 ein willkommenes Schwarzremis. Kommentar des Mannschaftsführers der Gäste zu seinem Spieler: "Das ist bei ihm immer so, er tauscht gleich die Figuren ab und macht dann schnell Remis". 0,5:0,5

An Brett 6 musste Luis danach leider eine unglückliche Niederlage akzeptieren: Sein engagiertes Angriffsspiel wurde zunächst gestoppt, bei stark reduziertem Material verpasste es Luis dann, die letzten Leichtfiguren zu tauschen und in ein unklares Damenendspiel überzugehen. Stattdessen erwies sich seine Figurenkombination Dame + Läufer gegen Dame + Springer als klar unterlegen. 0,5:1,5

Bez2022 Ru5 Bild3.JPG Bez2022 Ru5 Bild4.JPG


Zum Glück konnte Uli (Brett 5) postwendend den Ausgleich herstellen. Er gewann die Dame für Turm und Leichtfigur und brachte den Materialvorteil trotz einiger Ungenauigkeiten letzlich erfolgreich in Ziel. 1,5 : 1,5

Hans A. an Brett 8 versuchte vergeblich, auf Kosten positioneller Schwächen sein Gegenüber durch taktische Sticheleien auszumanövrieren. Beim Übergang ins Endspiel wurde ihm schließlich eine Figur abkombiniert. 1,5 : 2,5

Bez2022 Ru5 Bild5.JPG Bez2022 Ru5 Bild6.JPG


Dafür begannen jetzt die Haarer Trümpfe zu stechen: Am 1. Brett demonstrierte Stephan seine fundierte Kenntnis in der gespielten Variante, irgendwann verlor der Gästespieler den Überblick und wurde von Stephan überzeugend überspielt. 2,5:2,5

Bez2022 Ru5 Bild7.JPG Bez2022 Ru5 Bild8.JPG


Im Kampf der Mannschaftsführer an Brett 2 trafen sich zwei gute alte Bekannte, man kennt sich aus gemeinsamen Zeiten beim Schachklub München Nord vor etwa 30 Jahren! Jedenfalls legte Andreas die Partie betont runig an und konnte folglich aus der Eröffnung nicht den geringsten Vorteil herausholen. Beim weiteren positionellen Manövrieren leistete sich der RTA-Kapitän jedoch ein paar Nachlässigkeiten und kam immer mehr auf die schiefe Ebene. Andreas bekam die Partie positionell fest in den Griff und konnte die Partie unmittelbar nach der Zeitkontrolle mit einer gefälligen Kombination beenden. 3,5:2,5

Bez2022 Ru5 Bild9.JPG Bez2022 Ru5 Bild10.JPG


An Brett 7 legte Sebastian erfolgreich nach: Die Eröffnung war einigermaßen merkwürdig verlaufen, der Gästespieler gewann einen Bauern und attackierte am Königsflügel, ließ aber den Rest seiner Figuren mehr oder weniger unentwickelt. Sebastian gelang es, die Schwächen dieser Strategie aufzudecken und den Siegpunkt zum vorentscheidenden 4,5:2,5 einzufahren.

Daher einigte sich Konrad (Brett 4) in seinem Endspiel umgehend auf ein gerechtes Unentschieden, nach dem es zunächst gar nicht ausgesehen hatte. Konrad hatte durch feines Spiel einen Bauern gewonnen, verpasste aber leider die entscheidende Kombination, um den Angriff fortzuführen. Der Gästespieler konnte in ein Endspiel abwickeln, in dem Konrads Mehrbauer nur noch theoretischen Wert besaß. 5:3

Wir sind also auch turniermäßig erfolgreich im Ausweichquartier Mittelschule Haar angekommen, so kann es weitergehen. Die Woche war aus Haarer Sicht erfolgreich wie selten: Alle fünf Mannschaften (incl. der Senioren) konnten Siege erringen!

Matchstatistik:
Vordermannschaft 3,5:0,5, Hintermannschaft 1,5:2,5.
Weißpartien 1,5:2,5, Schwarzpartien 3,5:0,5.

Durch die stark unterschiedliche Anzahl ausgetragener Spiele ist die Tabelle immer noch sehr wenig aussagekräftig, wir sind momentan nach drei ausgetragenen Wettkämpfen im Mittelfeld angekommen. In Runde 6 sind wir am Mittwoch, 30.3. auswärts bei der Stiftung BSW Neuhausen 1 gefordert, Spielort ist das Eisenbahn-Bundesamt in der Arnulfstr. 9 (zwischen Hauptbahnhof und Hackerbrücke).

(ak)